METHODISCHE
KÖRPERINTELLIGENZ

Intelligentes Training – das ist eine Auswahl an Methoden, derer ich mich bediene, um für Sie den richtigen Weg zu finden. Damit wir gemeinsam so effektiv wie möglich arbeiten können. Für Ihre körperlichen und mentalen Ziele. Meine Kenntnisse aus Feldenkrais, Yoga, verschiedenen Analyse-, Entspannungs-, und Atemtechniken machen Ihr Training zum Intelligenten Training.

Funktionelle Bewegungslehre

Die FBL nach Dr. med. h.c. Susanne Klein-Vogelbach gilt als Beginn der systematischen Betrachtung unseres Bewegungsverhaltens. Ein Konzept, beobachtbare Merkmale von Bewegung zu bestimmen, die uns Trainern eine qualifizierte Beurteilung der Abweichung vom Optimum ermöglichen. Und nicht nur das: Das Konzept FBL hält auch jede Menge Übungen und Tools für ein funktionelles Training bereit.
Mir liefert die systematisierte und vereinfachte Bewegungsanalyse aber vor allem die perfekte Grundlage einer ganzheitlichen Blickrichtung.


Sensorische
Integration

Wie werden Sinnesreize wahrgenommen?
Wie interpretiert das Gehirn diese Reize und wie werden sie anschließend verarbeitet?
Wie werden – ganz normale menschliche – Defizite ausgeglichen?
Wie reagiert der Körper auf Irritationen und Störungen?
Wie nehme ich den Raum um mich herum wahr und wie bewege ich mich in diesem Raum?
Und letztendlich:
Wie wirkt sich all das auf eine der wichtigsten Ausdrucksformen des Körpers aus – die Bewegung?
Auf Basis all dieser Fragen arbeiten wir zusammen.


PILATES

Die Trainingsmethode nach Joseph Pilates hat seit ihrer „Erfindung“ Anfang des 20. Jahrhunderts viele Gesichter bekommen. Da gibt es das originale Pilates, auch klassisches Pilates genannt. Aber auch die zeitgenössische, eher weichere Art Pilates zu trainieren. Pilates ist einfach und gleichzeitig so komplex. Pilates ist nicht spirituell, dabei aber geistig fordernd.
Damit ist die Methode bzw. sind die Übungen auf der Matte oder an den Pilates-Studiogeräten so vielschichtig wie genial. Und egal welche Erfahrung Sie mit Pilates machen werden, eines ist sicher: Es wird Sie verändern.
Anfänglich zeitgenössisch bei Pilates-Bodymotion in Köln ausgebildet, orientiere ich mich zunehmend in die klassische Richtung. Alles zu kennen, schadet nie. Zunehmende Ausrichtung meiner Pilates-Arbeit ist das Konzept von Rael Isacowitz, Basi Pilates – Body Arts and Science in Kalifornien.


Feldenkrais

Feldenkrais ist eine Lernmethode. Der Begründer Moshe Feldenkrais selbst war Physiker und hat sich vor allem strukturell mit der Mechanik menschlicher Bewegung auseinandergesetzt. Durch diese Arbeit zusammen mit den neuesten Erkenntnissen aus der Hirnforschung habe ich begriffen, dass es fast ausschließlich alte Gewohnheiten sind, die viel Speicherplatz verbrauchen und die uns hindern, neue Programme und Muster zu lernen und benutzen. Über ausgewählte Übungseinheiten werden Körperwahrnehmung und Koordinationsfähigkeit geschult. So lernt das Gehirn, alte Gewohnheitsmuster abzulegen und neue Bewegungsprogramme auf der Festplatte „abzuspeichern“.


FASZIENTECHNIK

Faszien durchziehen unseren ganzen Körper. Deren Spannung trägt maßgeblich zur Regulation von Körperstrukturen und Bewegung bei. Neueste Erkenntnisse bestätigen vieles, womit ich schon lange intuitiv gearbeitet hatte, und bedeuten auf der Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnis einen Quantensprung in dem, was wir über Körper und Bewegung wissen.


YOGA

Yoga – eine über 5000 Jahre alte indische Philosophie und Lehre. Klar, dass mehr dahintersteckt als die Yoga-Übungen, die Asanas, die wir hier meistens kennen. Yoga, der Weg mit dem Ziel der Erleuchtung, dem Einswerden mit dem Bewusstsein. Oder wie wir sagen: Körper und Geist in Einklang bringen. Dazu bietet die Philosophie ein breites Spektrum an Tools wie Meditationsübungen, Atemtechniken, Ernährungsgewohnheiten und körperlichen Übungen.
Meine Yoga-Geschichte? Als ich begann, meinen ganz eigenen methodischen Weg zu gehen, fand ich in den Yoga Asanas endlich die Übungen, die das System Körper im Ganzen in Bewegung bringen, weg vom Detail. 

nach oben